Donnerstag , 19 Mai 2022
Startseite / Bauen & Handwerk / Handwerker finden: So kann man böse Überraschungen verhindern
JP WALLET/shutterstock.com

Handwerker finden: So kann man böse Überraschungen verhindern

Für manche Arbeiten im Garten oder am Haus ist die Unterstützung durch professionelle Handwerker unverzichtbar. Schließlich dürfen einige Arbeiten nur vom Fachmann durchgeführt werden und nicht immer haben wir selbst die handwerklichen Fähigkeiten und die Zeit für die Ausführung notwendiger Arbeiten. Wie man bei der Handwerkersuche keine böse Überraschung erlebt, dazu geben wir hier einige Tipps.

Handwerker von Freunden oder Bekannten empfehlen lassen

Die beste Möglichkeit, um einen professionellen und seriösen Handwerker für verschiedene Arbeiten an Haus und Garten zu finden, sind persönliche Empfehlungen. Wer gerade einen Elektriker zur Installation von Elektrik im Gartenhaus oder der Garage benötigt, der kann sich im Freundes- und Verwandtenkreis nach Empfehlungen umhören. Vielleicht hat hier jemand erst kürzlich ebenfalls einen Elektriker benötigt und gute Erfahrungen mit einem Unternehmen gemacht. Solche persönlichen Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis sind besonders wertvoll, da man sich hier auf Ehrlichkeit verlassen kann. Leider haben Freunde und Bekannte aber nicht immer eine passende Empfehlung parat, wenn man gerade einen Handwerksprofi benötigt. In diesen Fällen helfen unsere weiteren Tipps zur Handwerkersuche.

Bei der Handwerkersuche Bewertungen früherer Kunden lesen

Auch wenn man keine Empfehlung aus dem Bekanntenkreis erhalten hat, kann man von Erfahrungen anderer Kunden bei der Handwerkersuche profitieren. Hierzu wirft man einen Blick auf vorhandene Bewertungen der in Frage kommenden Unternehmen. Dabei sollte man jedoch sorgfältig vorgehen, denn nicht jede im Internet zu findende Bewertung muss aus der Feder eines echten Kunden stammen. Teilweise handelt es sich dabei um gekaufte oder vom Unternehmen selbst verfasste Bewertungen in den einschlägigen Portalen.

Daher ist es immer sinnvoll, sich eher Kritikpunkte in den vorhandenen Bewertungen anzusehen. Handelt es sich dabei nur um Kleinigkeiten, scheinen frühere Kunden überwiegend zufrieden gewesen zu sein. Wimmelt es in den Bewertungen jedoch an Kritik, sollte man sich besser weiter umsehen und ein anderes Unternehmen mit besseren Bewertungen ausfindig machen.

Kostenvoranschlag schützt vor Preisschock

Damit man am Ende eines Handwerkereinsatzes keinen Schock durch den Erhalt der Rechnung bekommt, empfiehlt sich das Anfordern eines Kostenvoranschlags im Vorfeld. Seriöse Handwerksunternehmen wie Klempner, Schreiner, Elektriker und Co. stellen wahlweise nach kurzer Vorabinformation oder einer Ortsbegehung einen kostenlosen und unverbindlichen Kostenvoranschlag zur Verfügung. Zwar kann der am Ende in Rechnung gestellte Preis hiervon leicht abweichen, er liegt jedoch maximal 15 Prozent über dem Kostenvoranschlag.

Sollten unerwartete Ereignisse oder Gegebenheiten vor Ort zu signifikant höheren Kosten führen, muss der Auftragnehmer dies mit dem Auftraggeber vorab besprechen. Ein solcher Kostenvoranschlag gibt daher der finanziellen Planbarkeit und Sicherheit bei anfallenden Arbeiten am Haus. Falls ein Handwerksunternehmen der Bitte um einen Kostenvoranschlag nicht nachkommt oder hierfür eine Gebühr berechnen will, ist dieses Unternehmen als unseriös einzustufen und man setzt seine Suche nach einem Anbieter besser fort.

Ebenfalls interessant

Innentüren einbauen: Anleitung und Tipps

Innentüren dienen der Abtrennung von Räumen und sind ein wichtiges gestalterisches Element beim Wohnraumdesign. Wie …