Freitag , 30 Oktober 2020
Startseite / Verwaltung & Bürokratie / Gartenhaus finanzieren: Worauf sollte man achten?
Puttachat Kumkrong/shutterstock.com

Gartenhaus finanzieren: Worauf sollte man achten?

Ein Gartenhaus erweitert die Möglichkeiten im eigenen Garten und verschafft Besitzern mehr Spielraum hinsichtlich des Anbaus von Gemüse oder Pflanzen. Doch die Anschaffung ist mit hohen Kosten verbunden, die viele Menschen nicht tragen können. Aus diesem Grund stellt sich bei Interessenten die Frage, welche Möglichkeiten es gibt, um ein Gartenhaus zu finanzieren. Wir gehen im nachfolgenden Artikel daher auf die zahlreichen Optionen bei der Finanzierung eines Gartenhauses ein. Außerdem geben wir einen Überblick über die Vor- und Nachteile der einzelnen Finanzierungsmöglichkeiten.

Finanzierung des Gartenhauses über den Händler

In vielen Fällen kann das gewünschte Gartenhaus direkt über den Händler, bei dem es gekauft werden soll, finanziert werden. Der Händler vermittelt in diesem Fall den Kredit einer Partnerbank. Alle Verträge können im Zuge des Kaufs direkt beim Händler unterschrieben werden. Die Zahlung der vereinbarten Kreditraten erfolgt anschließend an die Partnerbank. Der Vorteil dieser Variante ist, dass Kunden alles aus einer Hand direkt beim Händler bekommen. Ein entscheidender Nachteil ist jedoch, dass entsprechende Kredite meistens sehr teuer sind. Außerdem schließen die Händler nicht selten Kreditausfallversicherungen ab, die die Kosten nochmal deutlich erhöhen.

Die Finanzierung des Gartenhauses über eine klassische Hausbank

Natürlich ist die Finanzierung des Gartenhauses auch über die klassische Hausbank vor Ort möglich. Verbraucher gehen dafür einfach zu der Bank, bei der sie auch ihr eigenes Girokonto haben, und fragen dort nach dem entsprechenden Kreditbetrag. Bei entsprechendem Einkommen und guter Bonität sollte die Bank dem Finanzierungswunsch zustimmen. Kunden sollten jedoch beachten, dass auch die Hausbanken häufig hohe Kreditzinsen berechnen und die Kredite sehr teuer werden können. Zu den Vorteilen dieser Finanzierungsoption zählt jedoch zweifelsfrei, dass bei Problemen im Zuge der Rückzahlung immer ein Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung steht.

Online Kredite vergleichen und das Gartenhaus im Internet finanzieren

In den letzten Jahren hat das Internet auch im Hinblick der Kreditvergabe zunehmend an Bedeutung gewonnen. Das bedeutet, dass es immer mehr Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen gibt, die online Kredite anbieten. Es ist im Internet inzwischen beispielsweise problemlos möglich, zahlreiche Anbieter von Krediten zu vergleichen und schnell den günstigsten Anbieter zu finden. Wer ein Gartenhaus finanzieren will, kann das daher ganz bequem im Internet tun. Über einen Vergleich wird der günstigste Kreditanbieter ausgewählt. Anschließend werden die Verträge unterschrieben und das Geld wird ausgezahlt.

Der Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass die entsprechenden Kredite sehr günstig sind und Interessenten immer die Wahl zwischen zahlreichen Anbietern haben. Ein Nachteil ist, dass häufig kein persönlicher Ansprechpartner vorhanden ist, wenn es zu Problemen bei der Rückzahlung kommt.

P2P-Kredite für die Finanzierung des Gartenhauses nutzen

Eine weitere Möglichkeit besteht in der Aufnahme eines P2P-Kredites. Dabei handelt es sich um einen Kredit, der von Privatpersonen vergeben wird. Auch diese Kredite können im Internet aufgenommen werden. Es gibt inzwischen diverse Plattformen, die private Anleger und Kreditnehmer zusammenführen. Die Plattformen treten quasi als Vermittler auf. Auch auf diesen Plattformen können Interessenten ohne Probleme das Geld für ein Gartenhaus beantragen und anschließend in monatlichen Raten zurückzahlen.

Vor der Aufnahme eines P2P-Kredites sollten Verbraucher die verschiedenen Anbieter und privaten Kreditgeber miteinander vergleichen. Auch hier besteht der Vorteil darin, dass die Kredite in der Regel günstig sind, sofern die Bonität des Antragstellers gut ist. Zu den Nachteilen zählt, dass bei Problemen kein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Fazit

Viele Verbraucher haben den Wunsch nach einem eigenen Gartenhaus. Die Anschaffung ist jedoch sehr teuer. Für die Finanzierung eines Gartenhauses stehen verschiedene Optionen zur Verfügung. Interessenten können zwischen der Finanzierung beim Händler, der eigenen Hausbank, Anbietern im Internet oder dem Kredit von Privatpersonen wählen. Die jeweiligen Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile, die vor der Kreditaufnahme in jedem Fall berücksichtigt werden sollten. Wer die verschiedenen Anbieter miteinander vergleicht, wird eine günstige Finanzierung finden und Geld sparen.