Donnerstag , 19 Mai 2022
Startseite / Wohnen & Einrichten / LED Panels: Umweltfreundliche und moderne Form der Beleuchtung in Wohnräumen
DJ Srki/shutterstock.com

LED Panels: Umweltfreundliche und moderne Form der Beleuchtung in Wohnräumen

Zu den modernen Möglichkeiten der Wohnraumbeleuchtung gehören LED Panels. Sie sind inzwischen in immer mehr Wohnzimmer, Badezimmern, Küchen und anderen Wohnräumen die wichtigste Lichtquelle. Welche Vorteile ein LED Panel gegenüber anderen Beleuchtungsformen bietet, welche Besonderheiten beim Kauf zu beachten sind und mehr praktische Tipps erhält man in unserem Artikel.

Beleuchtung von Wohnräumen mit LED Panels

Im Vergleich mit anderen Formen der Beleuchtung überzeugen LED Panels durch den niedrigen Energieverbrauch, die lange Nutzungsdauer, den geringen Wartungsaufwand und eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. Wurden sie anfänglich vorwiegend in Büros, öffentlichen Gebäuden und dem gewerblichen Umfeld eingesetzt, nehmen sie inzwischen auch im privaten Wohnumfeld einen immer höheren Stellenwert ein. Typische LED Panels sind wahlweise quadratisch oder rechteckig und in unterschiedlichen Lichtfarben erhältlich. Außerdem ist es durch den Einsatz eines speziellen Treibers möglich, dass ein LED Panel dimmbar ist und sich die Lichtintensität verschiedenen Bedürfnissen anpassen lässt.

Die Steuerung dieser modernen LED-Beleuchtung kann mit Hilfe einer Fernbedienung, über ein an der Wand befestigtes Bedienelement oder per App erfolgen. Auch für die Montage der beliebten LED Panels gibt es unterschiedliche Lösungen. Häufig werden sie in eine abgehängte Decke eingesetzt. Ist das nicht möglich oder nicht gewünscht, kann ein LED Panel mit Hilfe eines Rahmens auch an jeder anderen Deckenform montiert werden.

Ausgefallene LED Panels als Lichtdecke mit Motiv

Zu den besonderen Gestaltungsmöglichkeiten eines LED Panels gehört, dass eine separate Acrylglasplatte mit Motiv eingefügt oder eine bedruckte Textilschicht integriert wird. Hierdurch lassen sich stilvoll beleuchtete Motive an der Decke platzieren und werden schnell zum Hingucker im Raum, der eine besondere Atmosphäre erschafft. Ein gerne verwendetes Beispiel ist die Wolkendecke, welche mit Hilfe mehrerer LED Panels einen Raum schmückt. Verwendbar sind jedoch auch zahlreiche andere Motive wie der Blick in den Himmel durch Baumkronen oder ein Sternenhimmel.

LED Panel kaufen: Darauf sollte man achten

Wer sich für LED Panels zur Raumbeleuchtung entscheidet, der steht vor einer großen Auswahl sehr unterschiedlicher Modelle. Ein erster Anhaltspunkt für die Wahl eines Modells ist der LED Panel Preis, welcher selbstverständlich zum eigenen Budgetplan passen sollte. Darüber hinaus sind viele verschiedene Größen und neben quadratischen auch rechteckige Formate erhältlich. Die Größe eines LED Panels entscheidet darüber, wie viel Fläche beleuchtet werden kann. Als Faustregel kann man sich merken, dass ein 30×60 Zentimeter LED Panel bei drei Meter hoher Decke etwa vier Quadratmeter Fläche beleuchtet.

Mit einem Panel im Format 60×60 Zentimeter lassen sich bereits sechs Quadratmeter Fläche optimal beleuchten. Darüber hinaus muss man sich für eine Lichtfarbe entscheiden. LED Panels werden üblicherweise mit 3000K für warmweißes Licht, mit 4000K für hellweiße Beleuchtung und mit 6000K für kaltweißes Licht angeboten. Während warmweißes Licht vor allem in Wohnzimmern und Schlafzimmern genutzt wird, kommen hellweiße Lichtquellen beispielsweise im Arbeitszimmer oder Hobbyraum zum Einsatz.

Ebenfalls interessant

Geschirr kaufen: Worauf sollte man achten?

Geschirr gehört zu den alltäglich benötigten Gegenständen in einem Haushalt. Worauf man beim Kauf von …