Freitag , 1 März 2024
Startseite / Garten & Außenanlagen / Schilfrohrmatten reinigen: Die richtige Pflege für die natürlichen Gartenelemente
Akarawut/shutterstock.com

Schilfrohrmatten reinigen: Die richtige Pflege für die natürlichen Gartenelemente

Schilf zählt zu den Familien der Gräser. Die Sumpfpflanze wächst überall dort, wo der Boden dauerhaft feucht ist und sie von der Sonne verwöhnt wird. Die Anspruchslosigkeit sorgt für ein weltweites Vorkommen von Schilfrohr. Die Basis der Pflanze ist ein Rhizom, aus dem sich Grashalme entwickeln.

Die klimatischen Gegebenheiten bestimmen die Wachstumshöhe und die Dicke der einzelnen Halme. Der Aufbau eines Halmes ist jedoch immer gleich. Die beiden äußeren Schichten verholzen und machen Schilfrohr zu einem interessanten Baumaterial für Gartenprojekte. Großer Beliebtheit erfreuen sich Sichtschutzmatten aus Schilf. Das Naturmaterial hat einen natürlichen Witterungsschutz, der sich mit der richtigen Pflege und Reinigung von Schilfrohrmatten noch verlängern lässt.

Den richtigen Standort wählen

Schilf gilt als pflegeleichtes Material, das bedenkenlos im Außenbereich verwendet werden kann. Trotz der guten Eigenschaften kann dauerhafte Feuchtigkeit zu einem Problem für eine Schilfrohrmatte werden. Der Standort sollte daher sonnig und mit etwas Zugluft gewählt werden. Die einzelnen Schilfrohre der Matte sollten einige Millimeter Abstand haben und nicht am Boden aufliegen, damit sie nach einem Regenschauer schnell abtrocknen können. Das größte Problem an feuchten Standorten ist die Bildung von Pilzen, die das Material beschädigen können und damit die Optik beeinträchtigen. Bei einer winterlichen Einlagerung sollten die Matten locker aufgerollt werden und an einem trockenen, gut belüfteten Ort aufbewahrt werden.

Groben Schmutz und Blütenstaub entfernen

Ein Sichtschutz aus Schilfrohr ist keine glatte Wand. Für Insekten sind die kleinen Spalten verlockend und zur Blütezeit sammeln sich Pollen und Blütenstaub an. Eine Schilfrohrmatte kann zur regelmäßigen Reinigung mit einer weichen Bürste oder einem Besen abgefegt werden. Stärkere Verschmutzungen durch Vogelkot und Ähnlichem können einfach mit etwas Wasser abgespült werden. Spezielle Reinigungsmittel, wie sie zum Beispiel für vergleichbare Gartenobjekte aus Bambus verwendet werden, sind nicht notwendig. Nach der Reinigung mit dem Gartenschlauch sollten die Schilfmatten schnell abtrocknen können.

Pflanzen regelmäßig entfernen

Rankende Pflanzen wie Efeu oder Winden nutzen jede Unterstützung, die sie finden können und Schilf ist eine fantastische Rankhilfe. So schön die Begrünung des Sichtschutzes auch sein mag, an einer Schilfrohrmatte sollten Pflanzen konsequent entfernt werden. Über die Wurzeln der Pflanzen können sich Pilze bilden, die sich negativ auf die Langlebigkeit des Schilfs auswirken. Ein gut gepflegter Sichtschutz aus Schilfrohr kann gut und gerne 10 Jahre ohne Qualitätsverlust halten. Im Anschluss kann eine Schilfmatte noch als Baumschutz oder zur Winterabdeckung genutzt werden.

Schilf im Vergleich zu Bambus

Die Gräser haben nur geringfügige Unterschiede. Beide Materialien sind natürlich und für sich harmonisch in jede Gartenlandschaft ein. Bambus ist etwas teurer, kann dickere Halme ausbilden und hat eine weite Anreise hinter sich. Schilfrohr aus europäischer Ernte bekommt daher ein Plus für die Nachhaltigkeit. Weder Bambus noch Schilf benötigen einen chemischen Schutzanstrich, um den heimischen Witterungsbedingungen standzuhalten.

Ebenfalls interessant

Vielseitig und praktikabel: Die Magie des Pflanzkübels

Die Schönheit und Einfachheit des „pflanzkübel rechteckig“ liegt in seiner Vielseitigkeit. Mit seiner klaren Linienführung …