Montag , 29 November 2021
Startseite / Garten & Außenanlagen / Außentreppenlift: Gartennutzung auch bei eingeschränkter Mobilität
Arkadij Schell/shutterstock.com

Außentreppenlift: Gartennutzung auch bei eingeschränkter Mobilität

Der eigene Garten und die liebevoll gestaltete Veranda sind gerade im Rentenalter ein wichtiger Ort zum Entspannen und Genießen. Allerdings sind Außenbereiche des Hauses teilweise nur über Treppen zugänglich und genau diese können im Alter zum Hindernis werden. Wie man mit einem Außentreppenlift die eigene Mobilität sicherstellt und dadurch die Lebensqualität steigern kann, dazu informieren wir an dieser Stelle.

Der Außentreppenlift für Garten und Veranda

Um vom eigenen Haus in den Garten zu gelangen oder die Veranda zu betreten, müssen teilweise Treppenstufen überwunden werden. Im fortgeschrittenen Alter fällt das jedoch vielen Menschen immer schwerer und die Unfallgefahr beim Begehen von Treppen steigt. Um sicher in den eigenen Garten zu gelangen, kann in diesen Fällen ein Treppenlift außen am Haus angebracht werden. Mit ihm lassen sich Treppenstufen bequem und sicher in sitzender Position zurücklegen.

Solche Treppenlifts sind bereits für niedrige Treppen mit wenigen Stufen erhältlich. Sie kommen jedoch nicht nur dort zum Einsatz, wo vom Haus ein Zugang zum Garten über Treppenstufen vorhanden ist. Außentreppenlifte lassen sich auch montieren, wo beispielsweise eine Veranda per Treppe zugänglich ist oder eine im oberen Stockwerk eines Hauses befindliche Wohnung nur über eine Außentreppe erreicht werden kann.

Besonderheiten eines Treppenlifts für den Außenbereich

Da ein Außentreppenlift der Witterung ausgesetzt ist, muss seine Konstruktion resistent gegenüber Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen sein. Deshalb werden für den Außenbereich spezielle Treppenlifte angeboten, die sich von denen für den Innenbereich in ihrer Bauweise unterscheiden. Hierbei werden beispielsweise Schrauben verwendet, die aus rostfreiem Stahl gefertigt wurden. Auch die übrigen Komponenten des Treppenlifts werden gegen Feuchtigkeit behandelt.

Zudem sorgen UV-beständige Oberflächen dafür, dass das Sonnenlicht keinen Schaden am Material hinterlässt. Bei besonders schlechtem Wetter können der Akku und die Sitzfläche des Außentreppenlifts zusätzlich mit einer Schutzhülle versehen werden. Dadurch werden sowohl Regen als auch Schnee vom Lift ferngehalten, was die Nutzungsdauer der Mobilitätshilfe deutlich steigert.

Verschiedene Modelle für Außentreppenlifte

Unterschiede bei den Treppenliften für den Außenbereich bestehen unter anderem in der Bauform und diese ist abhängig von der vorhandenen Treppenform. Bei geraden Treppen im Außenbereich eines Hauses kommen gerade Treppenlift zum Einsatz. Sie sind in der Regel günstiger als der gebogene Außentreppenlift, welcher für eine gebogene Treppe benötigt wird. Grundsätzlich gilt, dass die Form des Treppenlifts immer der Treppenform angepasst werden muss. Da jede Treppe einzigartig ist, werden die Schienen des Außentreppenlifts nach Maß angefertigt und dadurch perfekt mit den baulichen Gegebenheiten vor Ort abgestimmt.

Verschiedene Treppenlifte für den Außenbereich findet man bei https://handicare-treppenlifte.de/. Der Hersteller bietet seit mehr als 130 Jahren Lösungen für mehr Mobilität und Sicherheit im eigenen Zuhause an und führt ein großes Sortiment unterschiedlicher Treppenlifte für den Innen- und Außenbereich.

Ebenfalls interessant

Der Traum von der eigenen Terrasse: Aus Holz schnell erfüllt

Eine eigene Terrasse wertet das zu Hause auf! So können Sie herrlich im Liegestuhl die …