Sonntag , 29 März 2020
Startseite / Garten & Außenanlagen / Deko-Ideen für den Garten: Die Möglichkeiten sind grenzenlos
Marina Lohrbach/shutterstock.com

Deko-Ideen für den Garten: Die Möglichkeiten sind grenzenlos

Ein Garten sollte sich nicht nur durch seine Pflanzen definieren. Wirklich eindrucksvolle Gärten entstehen dann, wenn subtile Deko-Elemente das Grün ästhetisch stützen. Dieser Artikel zeigt, wie man einen Garten gestaltet, welcher nicht nur Gärtner beeindruckt.

So gestaltet man einen Garten

Ein Garten, der nur aus Bäumen und Beeten besteht, kann schön sein – keine Frage. Aber wenn es sich nicht um kunstvoll geschnittene Hecken handelt, sind Beete eigentlich eine ästhetisch ziemlich öde Angelegenheit. Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, den Garten umfangreich zu dekorieren. Dabei kann man entweder verschiedene Gegenstände recyclen oder auf spezielle Produkte zurückgreifen. Deko-Shops bieten eine Vielzahl verschiedener Produkte, die sich hervorragend im Außenbereich verwenden lassen, so auch Dekoartikel für den Garten. Verschiedene Töpfe für Blumen und kleinere Sträucher können schnöde Beete sehr schön ergänzen.

Bekannt und beliebt sind weiterhin Dekorationsobjekte, welche an die Natur angelehnt sind: Kleine Deko-Vögel aus robusten Materialien können eine Blumenwiese ausgezeichnet garnieren. Mit der Zeit gewöhnt sich die Natur an „fremde“ Objekte und macht sie sich zu eigen: Moos und Erde lagern sich auf Blumentöpfen und Deko-Artikeln ab, Ranken wachsen um die Gegenstände herum. Dann hat der Garten seine Dekoration akzeptiert und sie zu einem Teil von sich gemacht: ein schöner Anblick, sowohl für den Gärtner als auch seine Gäste.

Upcycling: Aus alt macht neu

Das gleiche Prinzip kann man auch auf Gegenstände anwenden, die sich klassischerweise in einem Garten finden lassen, für die es aber keine Verwendung mehr gibt. Eine Leiter kann beispielsweise eine hervorragende Stütze für rankende Pflanzen sein, sie wird von diesen gern „angenommen“ und kann sich schon binnen weniger Jahre in ein einzigartiges grünes Deko-Objekt verwandeln. Alte, aussortierte und auch kaputte Behältnisse wie Koffer, Schüsseln oder Wannen eignen sich hervorragend als umfunktionierte Beete. Gerade Gegenstände, die nach unten hin durchlässig sind, sind ideal für den Garten. Erstens entsteht dadurch keine Staunässe beim Gießen der Pflanzen, zweitens haben Wurzeln die Möglichkeit, nach unten hin weiter auszutreiben.

Aus diesem Grund haben auch viele klassische Deko-Objekte für den Garten meist eine durchlässige Stelle oder werden direkt aus Korb oder Draht gefertigt, sodass sich Wurzeln und Blätter gut darum ranken können.

Ein guter Gärtner braucht Geduld, nicht nur bei seinen Pflanzen, sondern auch bei jeder Form der Dekoration. Neue Deko-Objekte im Garten können für eine Weile ein wenig disparat wirken. Nach einer Weile passen sie sich doch auf natürliche Weise ihrer Umgebung an – oder besser: sie werden angepasst. Moos und Erde sind das Patina des Gartens und ausdrücklich erwünscht! Es kann einen ganzen Jahreszyklus dauern, bis sich die neue Dekoration in den Garten eingegliedert hat. Spätestens dann wird sie aber nicht mehr wegzudenken sein.

Ebenfalls interessant

Besondere Präsente zu Ostern: Alpine Geschenkkörbe im Garten verstecken

Der Frühling naht und mit ihm für viele das erste große Feiertagswochenende: Ostern! Wer dieses …