Donnerstag , 1 Dezember 2022
Startseite / Garten & Außenanlagen / Ein Teppich für die Terrasse: Kaufberatung für Outdoorteppiche
Photo by Collov Home Design on Unsplash

Ein Teppich für die Terrasse: Kaufberatung für Outdoorteppiche

Ein Buch lesen, vor sich hindösen oder den Sonnenuntergang genießen – im Sommer findet das Leben zu einem Großteil auf Balkon und Terrasse statt. Umso schöner, wenn der Außenbereich auch noch so richtig gemütlich aussieht. Outdoorteppiche liegen im Trend. Wir zeigen, welche Eigenschaften der Teppich für draußen hat, und worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten.

Wichtige Eigenschaften eines Outdoorteppichs

Outdoorteppiche sind – wie es der Name schon verrät – Auslegeware, die speziell für den Außen- oder auch Nassbereich konzipiert ist. Deshalb muss ein Outdoorteppich auch bestimmte Eigenschaften vorweisen, um Wind und Wetter zu trotzen.

  • UV-Beständigkeit: Damit der Teppich nicht verblassen oder zerbröseln kann, ist er aus einem Material gefertigt, das ultraviolettem Licht standhält.
  • Wasser- und Wetterfestigkeit: Ein Outdoorteppich kann Nässe vertragen und hat gegebenenfalls ein Drainagesystem, damit Wasser abfließen kann. So bildet sich keine Staunässe oder Schimmel.
  • Strapazierfähigkeit: Der Teppich ist aus einem widerstandsfähigen Material gefertigt, muss er doch deutlich mehr aushalten als ein Indoorteppich.
  • Dermatologische Verträglichkeit: Da man auf dem Outdoorteppich oft barfuß läuft, ist er angenehm für die Haut und dermatologisch gut verträglich.
  • Schwer entflammbar: Auf oder neben Outdoorteppichen wird mitunter auch gegrillt. Deshalb ist es wichtig, dass das Material nicht gleich in Flammen aufgeht, wenn ein Stückchen Glut darauf fällt.

Welcher Untergrund empfiehlt sich für einen Outdoorteppich?

Grundsätzlich kann ein Outdoorteppich auf jedem Untergrund genutzt werden. Für den langfristigen Einsatz empfiehlt sich ein sauberer, trockener und ein möglichst flacher Untergrund, auf dem der Teppich gut liegt. Diese Bedingungen findet man normalerweise auf Balkon und Terrasse vor. Für den kurzfristigen Einsatz beim Camping, der Gartenparty oder an Hochzeiten, kann der Outdoorteppich auch problemlos auf Gras, Sand oder Kies liegen.

Kaufkriterien eines Outdoorteppichs

Um möglichst lange Freude an dem Outdoorteppich zu haben, sollte man sich beim Kauf an diese Kriterien halten:

Material

Die meisten Outdoorteppiche bestehen zu 100 % aus Polypropylen – manchmal auch aus einem Gemisch aus Polypropylen und anderen Kunststoffen. Der Vorteil dieser Stoffe ist, dass sie sehr robust sind und im Sommer für angenehme „Barfußtemperaturen“ auf der Terrasse sorgen. Möchte man der Umwelt etwas Gutes tun, sollte man sich für einen Teppich aus recyceltem Kunststoff / Plastik entscheiden. Die Herstellung ist weniger energieintensiv.

Form und Größe

Quadratisch, rechteckig oder rund, Outdoorteppiche gibt es in diversen Formen und Größen. Soll der Teppich unter einer Sitzgarnitur stehen, bieten sich große, quadratische Teppiche an.

Optik

Mittlerweile gibt es eine riesige Auswahl an Terrassen- und Außenteppichen: von einfarbig über zwei- oder dreifarbig bis bunt und schrill, von schlicht über dezent gemustert bis wild gemustert. Auch bei der Dicke hat man die Qual der Wahl: Es sind dicke und dünne, Lang- und Kurzflorteppiche und auch Teppiche in Flecht- oder Sisal-Optik erhältlich.

Drainage

Teppiche mit einer Drainage sind angeraten, wenn sie starken Witterungseinflüssen ausgesetzt sind. Das Entwässerungssystem sorgt dafür, dass das Wasser abfließen kann. So werden Staunässe und Schimmelbildung verhindert. Teppiche mit Drainage sind zum einen wasserdurchlässig und haben zum anderen an der Unterseite Noppen, statt einer geschlossenen Rückseite. Der Teppich liegt deshalb leicht erhöht – so kann das Wasser ungehindert abfließen. Outdoorteppiche ohne Drainage müssen nach Regen gut getrocknet werden.

Rutschfestigkeit

Ein Outdoorteppich sollte immer sicher und stabil auf dem Untergrund aufliegen, damit er nicht verrutschen kann. Herstellerangaben und Kundenbewertungen geben Hinweise zur Rutschfestigkeit.

Fazit

Outdoorteppiche gestalten den Urlaub auf Balkonien noch schöner, weil sie sowohl den Balkon als auch die Terrasse optisch aufwerten und einfach in der Pflege sind. Sie bieten mehr Gemütlichkeit im Außenbereich und machen das Barfußgehen wahrlich angenehm.

Ebenfalls interessant

7 ultimative Tipps für Balkon, Terrasse und die Gartengestaltung

Garten und Balkon sind in den vergangenen Jahren zu wohnlichen Außenbereichen geworden. In den kühlen …