Sonntag , 11 April 2021
Startseite / Garten & Außenanlagen / Rasen trimmen: So benutzt man einen Rasentrimmer richtig
Virrage Images/shutterstock.com

Rasen trimmen: So benutzt man einen Rasentrimmer richtig

Ein Rasentrimmer ist ein praktisches Hilfsmittel um die Rasenkanten, Beeteinfassungen und schwer zugängliche Rasenflächen effektiv zu schneiden. Wer die nachfolgenden Tipps beachtet, der erhält ein akkurates Schnittergebnis und schützt sich selbst beim Einsatz des Rasentrimmers.

Einen geeigneten Rasentrimmer auswählen und den Einsatz vorbereiten

Gehört ein Rasentrimmer bisher noch nicht zur eigenen Ausstattung mit Gartengeräten und ein Neukauf wird in Erwägung gezogen, hat man die Wahl zwischen verschiedenen Modellen. Im Fachhandel sind Rasentrimmer mit unterschiedlichem Antrieb erhältlich. Besonders praktisch und einfach zu handhaben sind diese Akku-Rasentrimmer, bei denen kein lästiges Kabel bei der Gartenarbeit stört. Bei elektrisch betriebenen Rasentrimmern mit Kabel sollte man immer ein Verlängerungskabel zur Hand haben, um auch entlegene Ecken im Garten zu erreichen. Außerdem werden von Herstellern Modelle mit Benzinantrieb angeboten.

Zu den Vorbereitungen auf das Schneiden des Rasens mit Hilfe eines Rasentrimmers gehört das Bereitstellen von Ersatzmaterial. Eine Ersatzspule und ein Ersatzmesser sollten griffbereit sein, damit die Arbeit nicht für eine Fahrt zum Baumarkt und den Nachkauf benötigter Ersatzteile unterbrochen werden muss. Außerdem prüft man vor Arbeitsbeginn, ob der Akku voll geladen oder der Benzintank aufgefüllt ist. Ist es möglich, einen Teil der Rasenfläche mit dem Rasenmäher zu mähen, sollte das vor dem Einsatz des Rasentrimmers geschehen.

Außerdem ist Schutzkleidung wichtig für die eigene Sicherheit. Eine Schutzbrille verhindert, dass herumfliegende Kleinteile wie Äste oder Steine die Augen verletzen können. Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk und eine lange, eng anliegende Hose gehören ebenfalls zur Grundausstattung beim Rasentrimmen. Wer geräuschempfindlich ist, der kann zusätzlich zu einem Gehörschutz greifen.

Rasen trimmen: So gelingt es

Damit das Ergebnis beim Trimmen des Rasens optimal ausfällt und die Arbeit leicht von der Hand geht, helfen die folgenden Tipps. Grundsätzlich sollte ein Rasentrimmer nicht bei nassem Rasen verwendet werden. Das Gerät ist immer mit beiden Hände zu halten und langsam zu führen. Ist der Rasen längere Zeit nicht getrimmt worden, wird er schrittweise immer weiter gekürzt, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Dazu führt man den Rasentrimmer mit einer leicht schwingenden Bewegung von links nach rechts und wieder zurück. Auf diese Weise arbeitet man sich über die gesamte Fläche des Rasens oder entlang der Rasenkante und rund um Beeteinfassungen.

Im Anschluss kann das abgeschnittene Gras zusammengekehrt und in der Biotonne, auf dem Kompost oder anderweitig entsorgt werden. Nach dem Gebrauch sollte der Rasentrimmer gereinigt werden. Vor der Reinigung und auch vor einem eventuell notwendigen Austausch von Spule oder Messer muss das Gerät aus Sicherheitsgründen vollständig ausgeschaltet und von der Energieversorgung getrennt werden. Außerdem ist beim Reinigen Vorsicht in der Nähe des Messers geboten. Gelagert werden kann ein Rasentrimmer zum Beispiel in der Garage, dem Geräteschuppen oder im Keller.

Ebenfalls interessant

ringelnatter garten

Ringelnatter im Garten: Wie sollte man sich verhalten?

Ein Bild, das jeder kennt, der einen Garten besitzt: Eine Ringelnatter schlängelt sich über die …